Prozessketten und Systeme für Bauteile und Werkzeuge

Verschiedene Oberflächentopografien und Haftstoffschichten der Prozesskette.
© Fraunhofer IST
Verschiedene Oberflächentopografien und Haftstoffschichten der Prozesskette.

Prozessketten und Systembetrachtung für Werkzeuge und Bauteile 

Die Oberflächeneigenschaften von Werkzeugen und Bauteilen sind für ihre tribologische Wirkung entscheidend. Eine Steigerung der Lebensdauer und Nachhaltigkeit kann durch Betrachtung der Prozesskette und der Systemeigenschaften erzielt werden. Insbesondere das Belastungskollektiv in der Anwendung, aber auch Material, Fertigungsverfahren, Oberflächentopografie, Vor- und Nachbehandlung, Reinigungsverfahren etc. sind wichtige Einflussgrößen für die Funktion und für eine applikationsgerechte Auslegung von Oberflächenbehandlungen und Beschichtungen. 

Belastungsgerechte Oberflächen für kundenspezifische Anwendungen  

Sie profitieren von unserer Kompetenz in den Bereichen Schichtherstellung, Qualitätssicherung, Schichtanwendung, Verschleiß- und Funktionsbeurteilung für Werkzeuge und Bauteile. Ein breites Spektrum von Schichtklassen sowie Randzonen- und Oberflächenmodifikationen kann realisiert werden. Das Oberflächendesign kann durch Labortests und spezifische Modellversuche unterstützt werden. Durch Einbeziehung des tribologischen Systems, des Applikationsprofils und der gesamten Prozesskette in die Beschichtungsauslegung sind belastungsgerechte Oberflächen in kundenspezifischen Anwendungen möglich. 

Prozesskette der Oberflächentechnik: Stahlbleche geschliffen, gestrahlt, poliert und beschichtet (v.l.n.r.).
© Fraunhofer IST
Prozesskette der Oberflächentechnik: Stahlbleche geschliffen, gestrahlt, poliert und beschichtet (v.l.n.r.).
Geschliffene Stahlblechoberfläche.
© Fraunhofer IST
Geschliffene Stahlblechoberfläche.
Stahlblechoberfläche poliert und hartstoffbeschichtet.
© Fraunhofer IST
Stahlblechoberfläche poliert und hartstoffbeschichtet.