Fahrzeugbau

Foto: Unsplash

Individuelle Oberflächen für die Fahrzeuge von Morgen

Die Fahrzeugtechnik, insbesondere der Automobilbau, ist derzeit vielfältigen Änderungen unterworfen. Die Antriebskonzepte ändern sich (Elektroantriebe) und auch das Nutzungsverhalten (Shared Mobility). Dadurch verschieben sich die Anforderungsprofile an Oberflächen sowohl im Exterieure- als auch Interieure-Bereich zum Teil sehr stark. Darüber hinaus besteht ein Bedarf an Lösungen, um individuelle und interaktive Oberflächen zu realisieren.

Multifunktionale und smarte Oberflächenveredelungen erfüllen viele Wünsche

Hohe Anforderungen an Lebensdauer und Belastbarkeit und der Wunsch nach Individualität erfordern neue Materialien und Oberflächen. Dabei müssen die Nachhaltigkeit der Produktion und des Produkts sowie die Umsetzung in eine Großserienproduktion gewährleistet sein. Das Fraunhofer IST entwickelt anwendungsspezifische Lösungen nach Maßgabe des Kunden. Die Kombination verschiedenster Beschichtungssysteme und Technologien setzen wir gezielt zur Erfüllung der unterschiedlichen Ansprüche ein. Dabei können wir tribologische aber auch optische Funktionen realisieren. Eine Kombination mit zusätzlichen Funktionen wie z. B. Antihaft- oder antibakterielle Eigenschaften ist ebenfalls möglich. Das autonome Fahren erfordert die sensorische Überwachung vieler Fahrzeugkomponenten, da der Fahrer als Überwachungsorgan nicht mehr zur Verfügung steht. Dünnschichtensensoren auf Oberflächen oder integriert in Komponenten können diese Überwachungsfunktion übernehmen und damit die Sicherheit der Fahrzeuge überwachen.

Nutzen Sie unsere Expertise bei der Entwicklung neuer Lösungen! 

Unsere Schwerpunkte und Kompetenzen

 

Kompetenz

Tribologie

 

Kompetenz

Sensorik

 

Kompetenz

Batteriesysteme

Weitere Informationen

 

Aus der Forschung

Smarte Oberflächen für ein zukunftsfähiges Automobildesign