Diamantschichten für optische Anwendungen

© Fraunhofer IST
Diamantbeschichtetes Quarzglas mit sehr homogenem Schichtbild.

Transparent und hochbelastbar

Diamant als optische Schicht hat zum Ziel, die unübertroffen hohe Härte von Diamant für die Verwendung in optischen Schichtsystemen verfügbar zu machen. Der Einsatz von Diamant verspricht die größtmögliche mechanische Belastbarkeit, die unter anderem für optische Breitbandentspiegelungen erreicht werden kann. Die Verringerung von Eintrübungen durch Abrieb während des Gebrauchs soll die Lebensdauer und insgesamt die Verschleißbeständigkeit der Bauteile erhöhen. Bei der Entwicklung optischer Diamantschichten kommt die Technologie der Heißdraht-CVD zum Einsatz. 

Erforschung von optischen Diamantschichten für Ihre Anwendung

Je nach vorliegender Anwendung wird die Diamantschicht für Ihre optische Anwendung ausgelegt und erforscht. Der Einfluss des zu beschichtenden Werkstoffs, der Bauteil-Geometrie sowie die gewünschten optischen Eigenschaften werden hierbei eingehend betrachtet. Am Fraunhofer IST steht zudem die Anlagentechnologie und das Prozess-Know-How für die Kombinationen aus PVD- und CVD-Schichten zur Verfügung.

Optische Charakterisierung und Modellierung 

Neben der Erforschung und Abscheidung der Diamantschicht für Ihre optische Anwendung können wir Sie bei der Charakterisierung und Modellierung der Schichten unterstützen. Die Messung und Auswertung gehören hierbei zu unserem Angebot, ebenso wie die Interpretation und Diskussion der Ergebnisse.

Ausgewähltes Referenzprojekt

 

Ultraharte optische Diamantschichten