Fraunhofer-Zentrum Circular Economy für Mobilität CCEM

Das Fraunhofer-Zentrum Circular Economy für Mobilität CCEM im Open Hybrid LabFactory e.V. (OHLF).
© Fraunhofer IST
Im Forschungsbau der Open Hybrid LabFactory (OHLF) entwickelt das Fraunhofer-Zentrum Circular Economy für Mobilität CCEM neue Lösungen für die nachhaltige Mobilität.

Automatisierte Produktionssysteme, zukünftige Innenraumkonzepte

Die immer stärker werdenden Ansprüche nach klimaneutraler Mobilität und Produktion stellt die Fahrzeugindustrie vor massive Herausforderungen. Bisher standen Wirtschaftlichkeit, technische Innovation und Serienqualität im Vordergrund. Durch neue Mobilitätskonzepte wie Car Sharing oder autonomes Fahren verschieben sich die Schwerpunkte auf die Nachhaltigkeit der Materialien, die Funktionalität und Langlebigkeit der Oberflächen und die automatisierte Reinigung. Von entscheidender Bedeutung ist es hierbei, eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft zu realisieren. Ziel ist es, Prozesse und Protzessketten zu entwickeln, die eine Kreislaufführung von Werkstoffen, Bauteilen, Komponenten auf einer möglichst hohen Wertschöpfungsebene ermöglicht.

Der Forschungscampus Open Hybrid LabFactory e.V. (OHLF) gilt in Deutschland als eine der führenden Adressen für die Erforschung und Entwicklung von Lösungen, wie zukünftig die industrielle Fahrzeugproduktion nachhaltig und im Sinne einer Circular Economy gestaltet werden kann. Gemeinsam mit Forschungspartnern arbeitet das Fraunhofer CCEM an dem Ziel, neue Materialien, Produktionstechniken und digitale Methoden wirtschaftlich und ökologisch nachhaltig zu entwickeln und zu bewerten. Dazu werden Verfahren zur automatisierten Demontage, Re-X-Prozessen wie Reinigung, Remanufacturing, ReUse sowie zu nachhaltigen Oberflächenprozessen entlang einer zirkulären Prozesskette entwicklet und die großseriennahen Erprobung dieser Technologien vorangetrieben.

Life Cycle Engineering und nachhaltiges Produktdesign für Circular Economy Technologies

Im Fraunhofer CCEM bündeln die Fraunhofer-Institute IST, IFAM, IWU und WKI ihre Kompetenzen zu den Forschungsthemen automatisierte Produktionssysteme, zukünftige Innenraumkonzepte, Life Cycle Engineering (LCE) und nachhaltiges Produktdesign. Sie adressieren damit neben dem Automobilbau vorrangig auch Luftfahrt, Schifffahrt und Schienenverkehr. Mit seiner Forschungsexpertise unterstützt das Fraunhofer CCEM die Hersteller und Zulieferer der jeweiligen Branchen, zukunftsfähige Lösungen zu entwickeln und auf den Markt zu bringen: vom nachhaltigen Rohstoff über die ressourceneffiziente Fertigung bis zur möglichst vollständigen Wiederverwertung.

Automatisierte Reinigungs- und Aufbereitungsverfahren

 

Kompetenz

Grenzflächenchemie und adaptive Haftsysteme

 

Grenzflächenchemie und adaptive Haftsysteme

Hygiene und Reinigung

 

Aus der Forschung

Automatisierte Reinigung und Vorbehandlung

Funktionelle und smarte Oberflächen für innovative und nachhaltige Produktsysteme

 

Kompetenz

Tribologie

 

Kompetenz

Sensorik

 

Branchenlösungen

Fahrzeugbau

Entwicklung von nachhaltigen Produkt- und Produktionssystemen

 

Kompetenz

Verfahrens- und Fertigungtechnik für nachhaltige Energiespeicher

 

Atmosphärendruck-Plasmaverfahren

Plasmapolymerisation und chemische Funktionalisierung

 

Aus der Forschung

Smartes, modulares und nachhaltiges Interieur für die Mobilität der Zukunft

Wettbewerbsvorteile durch Life Cycle Engineering und nachhaltiges Produktdesign

 

Verfahrens- und Fertigungstechnik für nachhaltige Energiespeicher

Life Cycle Management

 

Simulation & Digital Services

Datenerfassung und modellgestützte Prozessoptimierung

Netzwerk aus Industrie und Forschung

Die öffentlich-private Partnerschaft Open Hybrid LabFactory e.V. (OHLF) wurde im Jahr 2012 unter der Federführung des Niedersächsischen Forschungszentrums Fahrzeugtechnik der TU Braunschweig initiiert und wird im Rahmen der BMBF-Initiative »Forschungscampus – öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen« gefördert.

Im Zuge der Weiterentwicklung widmet sich der Campus der dringenden Frage, wie die industrielle Fahrzeugproduktion nachhaltig und im Sinne einer Circular Economy gestaltet werden kann. Dazu wird gemeinsam an den vier Forschungsfelder »Design for Circular Economy«, »Prozesse für Reverse Production«, »Zirkuläre Werkstoffkonzepte« und »Gesamtsystemanalysen und -gestaltung« unter Einbeziehung virtueller Werkzeuge gearbeitet. Partner in der Open Hybrid LabFactory sind neben den Forschungseinrichtungen TU Braunschweig und der Fraunhofer-Gesellschaft Industriepartner wie die Volkswagen AG, Magna Cosma, Magna Exteriors & Interiors, thyssenkrupp, IAV, Engel, Zwick/Roell sowie die Stadt Wolfsburg. Darüber hinaus sind über 20 projektbezogene Forschungs- und Industriepartner Mitglied in der OHLF.

Standort Wolfsburg

Fraunhofer-Zentrum Circular Economy für Mobilität CCEM

c/o Open Hybrid LabFactory e.V.

Hermann-Münch-Str. 2
38440 Wolfsburg, Deutschland