Standorte des Fraunhofer IST

Am Hauptstandort Braunschweig verfügt unser Institut über 4000 m² Büro- und Laborfläche. Darüber hinaus ist das Fraunhofer IST am Standort Braunschweig-Flughafen gemeinsam mit den Fraunhofer-Instituten IKTS und IFAM eine tragende Säule im Fraunhofer-Projektzentrum für Energiespeicher und Systeme ZESS. In der Übergangsphase stehen den Mitarbeitenden Laborflächen im Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) und Büros im Lilienthalhaus am Forschungsflughafen Braunschweig zur Verfügung. Ein neues Gebäude ebenfalls am Forschungsflughafen Braunschweig, in dem die Büros und Labore einziehen werden, befindet sich in der Planung. Am Standort Wolfsburg engagiert sich das Fraunhofer IST gemeinsam mit den Fraunhofer-Instituten IFAM, IWU und WKI im Fraunhofer-Projektzentrum. Im Rahmen der BMBF-Initiative »Forschungscampus OHLF« arbeitet das Projektzentrum an verschiedenen Themen zur Mobilität.

 

Fraunhofer IST

 

Fraunhofer-Projektzentrum Braunschweig

 

Fraunhofer-Projektzentrum Wolfsburg

Die Erforschung neuer anwendungsorientierter Einsatzfelder im Bereich der Plasmatechnologien bei Atmosphärendruck und der Photonik sowie die Entwicklung maßgeschneiderter Plasmaquellen sind die Schwerpunkte der Abteilung Anwendungszentrum für Plasma und Photonik des Fraunhofer IST in Göttingen in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst HAWK. Am Dortmunder OberflächenCentrum DOC entwickelt ThyssenKrupp Steel Europe gemeinsam mit seinen Partnern vor Ort, dem Fraunhofer IST und dem Fraunhofer IWS industrietaugliche Lösungen im Bereich der Oberflächentechnik für Flachstahlprodukte. Das Fraunhofer IST bietet am Standort Dortmund in erster Linie Schichten für den Aufbau verschleiß- und temperaturresistenter Oberflächen an.

 

Anwendungszentrum für Plasma und Photonik



 

Dortmunder OberflächenCentrum DOC