ProZell – Kompetenzcluster zur Batterieproduktion

ProZell
© TU Braunschweig, Marisol Glasserman
.

Herausforderung 

Der Bedarf an Batteriezellen für die Elektromobilität wird aktuell überwiegend durch asiatische Hersteller bedient. Ziel des Kompetenzclusters ProZell ist die Verbesserung von Qualität, Produktivität und Nachhaltigkeit in der Zellproduktion und die Etablierung Deutschlands als Leitmarkt. Im ProZell Cluster arbeitet das Fraunhofer IST im Projekt E-Qual an vielversprechenden Lösungsansätzen.

Lösung 

Im Projekt E-Qual werden mit Hilfe von datenbasierten Ansätzen Lösungen zur Minimierung der Umweltwirkungen und Kosten sowie Maßnahmen zur Qualitäts- und Durchsatzsteigerung erarbeitet und implementiert. Das Fraunhofer IST entwickelt im Rahmen des Projekts daten- und modellbasierte Methoden zur Erhebung von Energie- und Materialdaten, zur dynamischen Modellierung von Energie- und Materialströmen in der Batteriezellproduktion und zur Identifizierung von Effizienz- und Flexibilisierungspotenzialen von Energie- und Materialströmen.

Mehrwert 

Durch die synergetische Zusammenarbeit der Projektpartner konnten in den ersten Monaten der Projektlaufzeit bereits relevante Ergebnisse erzielt werden. Unter anderem trägt das Fraunhofer IST mit dem Aufbau eines modularen Simulationsmodells für die Prozessketten der Zellproduktion zur Identifizierung von Effizienz- und Flexibilisierungspotenzialen in der Zellproduktion bei. 

Einblick ins Projekt

Grundlegende Funktionsweise des modularen Simulationsmodells.
© Fraunhofer IST
Grundlegende Funktionsweise des modularen Simulationsmodells.

Weitere Informationen

 

Publikationen

 

Website des Kompetenzclusters

Förderhinweis

 

 

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.