Modular Coating Control Application – MOCCA+®

Bei der Abscheidung von optischen Interferenzfiltersystemen hat die erreichte Schichtdicke der Einzelschichten empfindlichen Einfluss auf das Gelingen oder das Scheitern bei der Herstellung. Daher wurde am Fraunhofer IST ein Monitoringsystem entwickelt, welches es erlaubt, eine Vielzahl von Messsystemen zu verbinden, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Bei präzisionsoptischen Beschichtungen wird hier in der Regel ein Transmissionsmonitor eingesetzt. Unsere Modular Coating Control Application (MOCCA) kann eben genau diese Aufgabe für Sie übernehmen. Neben der Schichtdickenkontrolle kann das System auch eingesetzt werden, um den gesamten Beschichtungsablauf zu automatisieren.

Folgende Vorteile bietet MOCCA:

  • Höhere Präzision
  • In-situ Fehlerkompensation und Redesign
  • Vermeidung und/oder Reduktion von Testruns
  • Weniger Ausschuss und höhere Performance
  • Prozessautomatisierung

Die Implementierung kann aufgrund der modularen und flexiblen Programmierung der Software zügig auf kundenspezifische Anforderungen angepasst werden. Gern können kundenspezifische Wünsche aufgefasst und das System weiterentwickelt werden.