Digitale Veranstaltung  /  26. Oktober 2020  -  29. Oktober 2020

Fraunhofer Solution Days 2020

#WeKnowSolutions

KryoRet

Das Projekt »KryoRet« befasst sich mit der Entwicklung von Kryokonservierungstechnologien für stammzellbasierte Retinamplantate zur Behandlung der altersbedingten Makuladegeneration (AMD). Ziele sind die Herstellung funktioneller, stabiler und lagerfähiger Trägermembranen für die RPE-Zellen, die Entwicklung geeigneter Kryoprotokolle und -behälter sowie eine nicht-invasive Qualitätskontrolle. Die Ergebnisse des Projekts »KryoRet« sollen dazu beitragen, eine qualitätsgesicherte und schnell verfügbare Therapie zur Behandlung der AMD verfügbar zu machen.

Die Arbeiten des Fraunhofer IST fokussieren die Funktionalisierung und Beschichtung der Membran- und Behälteroberfläche zur Einstellung Oberflächenenergie und der Eisbildung während der Kryokonservierung. Projektpartner sind das Fraunhofer IBMT (Koordination) und das Fraunhofer ISC.

Intelligente Schraubverbindung

Lockere Schrauben an wichtigen Verbindungsstellen stellen ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Aus diesem Grund müssen Schraubverbindungen regelmäßig überprüft werden. Das Forschungszentrum IoT-COMMs – Teil des Fraunhofer-Clusters of Excellence Cognitive Internet Technologies CCIT – hat jetzt eine intelligente Schraubverbindung entwickelt, die eine drahtlose, energieautarke Überwachung ermöglicht und dieses Problem löst. Dabei misst ein am Fraunhofer IST entwickelter Dünnschichtsensor die Krafteinwirkungen auf die Schraubverbindung und Veränderungen der Umgebungstemperatur am Montageort. Die Schraube überträgt mithilfe des standardisierten mioty®-Funkprotokolls regelmäßig Belastungsdaten an eine Kontrollinstanz. Ziel ist die Realisierung einer energieautarken Überwachung von Brücken, Gerüsten, Windkraftanlagen und ähnlichen Strukturen für ein permanentes Langzeit-Monitoring aus der Ferne, die ohne weitere Infrastruktur oder Servicepersonal auskommt.