Fraunhofer IOF, Jena  /  9.5.2019

Sputtern für die Präzisionsoptik

Unterhaltungselektronik, Halbleiterlithographie, Medizin, Biowissenschaften, Solarenergie, Architektur, Luft- und Raumfahrt, Automobil, Telekommunikation und Quantengeräte treiben die optische Dünnschichttechnologie an neue Grenzen, die weit über die derzeitigen Möglichkeiten etablierter Abscheideprozesse und Produktionsstrategien hinausgehen. Beschichtungstechnologien gehören zu den Basistechnologien in der Optik, die direkt die Funktion und Leistung von optischen Systemen bestimmen. Optische Beschichtungen bieten die Möglichkeit, die Eigenschaften von Oberflächen entsprechend den vielfältigen Anforderungen moderner und zukünftiger Anwendungen maßzuschneidern. Der Markt dafür sind vor allem Entspiegelungen, Verspiegelungen, Filter, Polarisatoren und Strahlteiler.

Der Workshop »Sputtern für die Präzisionsoptik« stellt anhand praxisnaher Beispiele vor, welche Sputtertechnologie für welche Anwendung am besten geeignet ist. Dr. Andreas Pflug, Leiter der Gruppe Simulation am Fraunhofer IST präsentiert in seinem Vortrag Ergebnisse zur modellgestützten Herstellung optischer Filter auf gekrümmten Linsenflächen.

Donnerstag, 9. Mai 2019

15:35 - 16:00 Uhr

»Modellgestützte Herstellung optischer Filter auf gekrümmten Linsenflächen»

Dr. Andreas Pflug