Braunschweig  /  4.11.2019  -  6.11.2019

International Battery Production Conference IBPC 2019

Steigenberger Parkhotel Braunschweig

Die weltweite Nachfrage nach nachhaltig erzeugten elektrochemischen Energiespeichern befindet sich auf einem Allzeithoch und wird voraussichtlich noch weiter zunehmen. Bei aller Aufmerksamkeit für die Batterietechnologie wird der Produktionsprozess von Batterien häufig vernachlässigt. Die International Battery Production Conference schließt diese Lücke.

Zum ersten Mal übernimmt das Fraunhofer IST die Funktion als wissenschaftlicher Partner der International Battery Production Conference, die zum zweiten Mal in Braunschweig stattfindet. Prof. Dr. Christoph Herrmann, Leiter des Fraunhofer IST sowie des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (IWF) der TU Braunschweig, übernimmt gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Arno Kwade, Leiter des TU-Instituts für Partikeltechnologie (iPAT) den Vorsitz der Konferenz.   

Die Battery LabFactory Braunschweig (BLB) hat mit der Konferenz in Kooperation mit der VDMA Batterieproduktion, dem Fraunhofer IST und dem Deutschen Kompetenzcluster ProZell eine internationale Austausch- und Netzwerkplattform aufgebaut, die sich mit den neuesten Entwicklungen im Bereich der Batterieproduktion befasst.

Thematisch liegt der Fokus auf:

  • Elektrodenproduktion
  • Zellproduktion
  • Moduel und Packs
  • Ressourceneffizienz
  • Sicherheit
  • Simulation
  • Produktion 4.0
  • Recycling

Weitere Informationen befinden sich auf der Webseite der IBPC 2019.