Reibungsminderung und Verschleißschutz für Motorenteile, Maschinenbauteile und Werkzeuge

Presseinformation / 14.2.2017

Viele Bauteile aus dem Automobilbereich und dem Maschinenbau sowie Werkzeuge sind vielfältigen Belastungen wie z. B. Reibung und Verschleiß ausgesetzt. Durch DLC-Beschichtungen (Diamond-like-Carbon) können die Lebensdauer und die Belastbarkeit dieser Teile gesteigert sowie die Reibungsverluste minimiert werden. So kann beispielsweise durch die Beschichtung verschiedener Motorbauteile wie Kurbelwellen oder Tassenstößel der Spritverbrauch deutlich gesenkt werden.

© Foto Fraunhofer IST, Rainer Meier, BFF Wittmar

Funktionelle Beschichtung auf Motorkomponenten zur Reibungsminderung.

Das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST ist maßgeblich an der Entwicklung solcher DLC-Schichten beteiligt und beschäftigt sich auch weiterhin intensiv mit der Anpassung verschiedenster DLC-Modifikationen an kundenspezifische Anforderungen. Dabei spielt vor allem die Kombination verschiedener Beschichtungen und Beschichtungstechnologien eine bedeutende Rolle. Anwendungsfelder finden sich in der Automobilbranche, der Luft- und Raumfahrt, bei der Werkzeugherstellung und -anwendung sowie im Maschinenbau. Auf der Hannover Messe 2017 präsentiert das Fraunhofer IST im Rahmen eines Gemeinschaftsstands zum Thema »Plasma- und Laser-Oberflächentechnik« eine Auswahl DLC-beschichteter Motorenteile und Werkzeuge.