Leitfähige Keramikschichten

Am Fraunhofer IST werden neuartige elektrisch leitfähige Keramikschichten auf der Grundlage bestimmter Metall-Isolator-Nanolaminate entwickelt. Derartige Schichten eignen sich besonders für elektrische Kontakte, die hohen mechanischen, thermischen und korrosiven Beanspruchungen ausgesetzt sind, ein Beispiel sind Ti-Si-C-Schichten. Durch das optimierte Verfahren konnte der Kontaktwiderstand der Schichten (4-Punkt-Messung) gegenüber einer DC-Referenz halbiert werden.