Reibung und Verschleiß testen

Bei den am Fraunhofer IST verfügbaren Verfahren zur Messung von Reibung und Verschleiß handelt es sich um Prüfstände, mit denen sich verschiedene Kontakt- bzw. Belastungssituationen modellhaft nachstellen lassen. Dies erlaubt einen relativ schnellen Vergleich von verschiedenen tribologischen Systemen und ist insbesondere bei der Entwicklung und Optimierung tribologischer Schichten hilfreich.

Folgende Kontaktsituationen lassen sich darstellen: Trockenlauf, Lauf unter Schmierstoffen, Lauf bei hohen Temperaturen oder hohen Lasten, Simulation abrasiver Bedingungen oder Prüfung auf der Mikroskala. Viele dieser Prüfungen können entsprechend ISO, DIN oder ASTM Norm durchgeführt werden.

Ein besonderes Verfahren ist der Impacttest, der den Ermüdungsverschleiß von Oberflächen unter schlagender oder schwellender Dauerbelastung bei hohen Lasten (500-5000 N) und bis zu einer Millionen Zyklen testen kann.