Von der Theorie zur Praxis: Studentische Arbeit am Fraunhofer IST

Sie möchten wissenschaftlich arbeiten und gleichzeitig Projekterfahrung sammeln? Eine Abschlussarbeit am Fraunhofer IST ermöglicht es Ihnen, Ihre im Studium erworbenen Kenntnisse auf konkrete Forschungsvorhaben anzuwenden. 

Im Rahmen der Arbeit ist ein Messgerät zu konzipieren, welches die Leistung einer Galvanikanlage hochfrequent aufnimmt und in eine Datenbank speichert. Das Messgerät soll mobil und an verschiedenen peripheren Geräten anschließbar sein. Bei der Auslegung sind verschiedene Marktlösungen zu berücksichtigen, bspw. Siemens oder Beckhoff-Steuerungen sowie verschiedene Klemmen zur Stromerfassung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen für eine studentische Abschlussarbeit zum Thema »Hochfrequente Leistungsaufnahme an industriellen Anlagen«.

Hochfrequente Leistungsaufnahme an industriellen Anlagen

Ziel 

  • Entwicklung eines Messgeräts, welches die Leistung einer Galvanikanlage hochfrequent aufnimmt und in eine Datenbank speichert. Das Messgerät soll mobil und an verschiedenen peripheren Geräten anschließbar sein. Bei der Auslegung sind verschiedene Marktlösungen zu berücksichtigen, bspw. Siemens oder Beckhoff-Steuerungen sowie verschiedene Klemmen zur Stromerfassung. 


Inhalte / Aufgaben

  • Anforderungsanalyse für das Anschließen an verschiedenen peripheren Geräten der industriellen Anlage
  • Konzipierung der Hardwarekomponenten für die Echtzeitaufnahme des hochfrequenten Stroms
  • Zusammenstellung des mobilen Messgeräts und Verknüpfung mit der Steuerung
  • Speicherung der Daten mit einer Frequenz von 1 kHz
     

Was Sie erwarten können

  • Mitarbeit an innovativen Forschungsprojekten mit hohem Praxisbezug
  • Interessante Einblicke in aktuelle Forschungsthemen auf dem Gebiet der Galvanotechnik und der Anlagenperipherie
  • Qualifizierung in folgenden Bereichen: Zustandsüberwachung der industriellen Anlagen, Programmierung einer Beckhoff Steuerung, Datenbanken